Infektionsschutz

  • Feste Minigruppen (4 Familienpaare)
  • Die Erwachsenen tragen Masken bis sie, mit einem Mindestabstand von 1,50 m zum nächsten Erwachsenen, Platznehemen. Hier können sie die Maske unters Kinn ziehen.
  • Wenn die Erwachsenen sich im Raum bewegen, muss die Maske aufgesetzt werden.
  • Die Erwachsenen halten den Mindestabstand ein.
  • Beim Ankommen und Verlassen des Raumes ist jeweils nur eine Familie im Garderobenbereich. Erst wenn dieser frei ist folgt die nächste Familie.
  • Nach dem Ausziehen von Jacken und Schuhen, gehen die Ankommenden zur Handreinigungsstation und reinigen die Hände von Kind und Elternteil.
  • Die Eltern plazieren sich in großen Abständen voneinander im Raum.
  • Die Kinder bewegen sich, den eigenen Impulsen folgend, frei im Raum.
  • Die SpielRaum Leiterin trägt die ganz Zeit eine zugelassene, komplett transparente Maske.
  • Die SpielRaum Leiterin hält den Mindestabstand möglichst ein und unterstützt aus der Entfernung die Elten bei Begleitungs- oder Regulierungshandlungen mit ihrem Kind.
  • Pflegehandlungen und die Begleitung beim Essen übernehmen die jeweiligen Eltern. Die SpielRaum Leiterin beleitet aus der Ferne.
  • Kinder mit Schnupfen oder Husten können nicht an der SpielRaum Gruppe teil nehmen.
  • Erwachsene nießen oder husten in die Armbeuge.
  • Dokumentation zur Nachverfolgung eventueller Infektionsketten.

Hygiene

  • Kontaktflächen (Türgriffe, Tische, Essbänkchen, Wickeltisch) werden regelmäßig gereinigt.
  • Handreinigung nach dem Ankommen sowie nach dem Essen und nach Pflege- situationen
  • Abgelutschtes Spielzeug wird von den Eltern und der SpielRaum Leterin eingesammelt. Sie reinigt es nach der Stunde.
  • Ausgiebiges Lüften zwischen den SpielRaum Gruppen.
  • Vor und nach jeder SpielRaum Gruppe reinigt die SpielRaum Leiterin ihre Hände.
  • Ansonsten werden die gängigen Hygienmaßnahmen eingehalten.